Willkommen

Publikationen

Journal Articles and Book Chapters

„Is low-input dairy farming more climate friendly? A meta-analysis of the carbon footprints of different production systems”, Lorenz, H., Reinsch, T., Hess, S., Taube, F., (2019), Journal of Cleaner Production, Ausgabe 211, S. 161-170, ISSN: 0959-6526.

“Networking among Russian Farmers and their Prospects for Success”, Golovina, S., Hess, S., Nilsson, J., Wolz, A., Post-Communist Economies (2018).

„Does commercialization drive technical efficiency improvements in Ethiopian subsistence agriculture?" Tirkaso, W. T., Hess, S., (2018) African Journal of Agricultural and Resource Economics. Band 13, Ausgabe 1 pp.44-57.

„Informatik in der Land- Forst- und Ernährungswirtschaft Fokus: Digitale Marktplätze. Referate der 38. GIL-Jahrestagung", 26.-27.02.2018, Kiel. Petersen, J., Lewens, J.F., Hess, S. (2018): Adoptions- und Diffusionsbarrieren von Precision Farming in Schleswig-Holstein. In: Ruckelshausen, A., Meyer-Aurich, A., Borchard, K., Hofacker, C., Loy, J.-P., Schwerdtfeger, R., Sundermeier, H.-H., Floto, H., Theuvsen, B. (Hrsg.) (2018) GI-Edition Lecture Notes in Informatics, P-278, Köllen Druck + Verlag GmbH, Bonn. S. 179-182.

Die Zukunft der Milch-Lieferbeziehungen aus Sicht deutscher Landwirte." Petersen, J., Hess, S. (2018) German Journal of Agricultural Economics, 2018, 67 (2), S. 80-94.

„How much credence does it take? Evidence on the trade-off between country-of-origin information and credence attributes for beef from a choice experiment in Sweden", Lagerkvist, C. J., Hess, S., Johansson, H., (2017) Foods. 6, 84.

„The role of non-use values in dairy farmers' willingness to accept a farm animal welfare program", Schreiner, J., Hess, S., (2017) Journal of Agricultural Economics, Band 68, Ausgabe 2, Juni 2017: S. 553-578.

„Reviewing changing institutional conditions for private farming in Russia”, Wolz, A., Golovina, S., Nilsson, J., Hess, S. (2016), Outlook on Agriculture. 45(2) 2016: S. 111-114.

„Consumers’ evaluation of biotechnologically modified food products: New Evidence from a Meta-Survey”, Hess, S., Lagerkvist, L., Redekop, W., Pakseresht, A. (2016) European Review of Agricultural Economics, Veröffentlichung online: 06.Juli, 2016. S. 1-34.

„Reconsidering Media Discourses on Food Crisis from a Quantitative Perspective” Yuksel, H., Karantininis, K. Hess, S (2016), Journal of Food Products Marketing, Veröffentlichung online: 25 März 2016. DOI: 10.1080/10454446.2014.1000449.

„Governance of production cooperatives in Russian agriculture” Nilsson, J., Golovina, S., Hess, S., Wolz, A. (2016), Annals of Public and Cooperative Economics, Veröffentlichung online 11. Januar.

„The Ability of Organisations to Adopt Foreign Trade Standards". Ehrich, M., Hess, S., (2016), In: Kühl, R., Aurbacher, J., Herrmann, R., Nuppenau, E.-A., Schmitz, M. (Eds), Schriften der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus e.V., Bd. 51, 2016, S. 157-169.

„The Role of ICT Expenditure for Cash Crop production and Income generation in southern Ethiopia” Tirkaso, W. T., Hess, S., (2015) The Electronic Journal of Information Systems in Developing Countries, Ausgabe 71, 2, Seite 1-14.

„The Role of Trade-in-Tasks for the Competitiveness of the European Pig Industry" Hess, S. (2015). In Mußhoff, O., Brümmer, B., Hamm, U., Marggraf, R., Möller, D., Qaim, M., Spiller, A., Theuvsen, L., Cramon-Taubadel, S. v., Wollni, M. (Editor): Schriften der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaues e.V." Band 50, pp. 3-14, Landwirtschaftsverlag Münster, Münster.

„Cross-Atlantic Differences in Biotechnology and GMOs: A Media Content Analysis”, Galata, L., Karantininis, K., Hess, S., (2014). In: Zopounidis, C., Kalogeras, N., Mattas, K., van Dijk, G., Baourakis, G., (eds.): Agricultural Cooperative Management and Policy. Springer International Publishing, http://dx.doi.org/10.1007/978-3-319-06635-6_16 

„Farmers' reactions to the internationalisation of cooperatives”. Ollila, P., Nilsson, J., Hess, S. (2014). Agricultural and Food Science23(4), 291-306.

„A hedonic analysis of the price for horse riding lessons in Sweden”. Hess, S., Surry, Y., Kron, R., Liljenstolpe, C., Lindberg, G., Andersson, H. (2014). Journal of Outdoor Recreation and Tourism7, 65-74.

„Social capital in Russian agricultural production co-operatives”. Golovina, S., Hess, S., Nilsson, J., Wolz, A. (2014). Post-Communist Economies, 26(4), 522-536.

„Cross-Atlantic Differences in Biotechnology and GMOs: A Media Content Analysis", Galata, L., Karantininis, K., Hess, S., (2014). In: Zopounidis, C., Kalogeras, N., Mattas, K., van Dijk, G., Baourakis, G., (eds.): Agricultural Cooperative Management and Policy. Springer International Publishing, Link

„Opportunities and Constraints for Small Agricultural Exporters in Egypt”. Abu Hatab, A. and Hess, S., (2013). International Food and Agribusiness Management Review. Volume 16, Issue 4, 77-100.

„Food Health Risk Perceptions among Consumers, Farmers, and Traders of Leafy Vegetables in Nairobi”. Lagerkvist, C.J., Hess, S., Okello, J.J., Hanson, H.  Karanja, N. (2013) Food Policy. Volume 38, February: 92–104.

„Farmers’ Perceived Transaction Costs in Relation to Slaughterhouses of Different Ownership Structure”. Hess, S., Lind, L., Liang, S. (2013). Agribusiness, Vol. 29 (1): 96–111.

„Consumer willingness to pay for safer vegetables in urban markets of a developing country: The case of kale in Nairobi, Kenya“. Lagerkvist, C.-J., Hess, S., Okello, J., Karanja, N. (2013). Journal of Development Studies. Volume 49, Issue 3, 365-382.

„Foreign Investment in Farmland under Uncertainty”, Di Corato, L., Hess, S., (2013). In:. Bahrs, E., Becker, T., Birner, R., Brockmeier, M., Dabbert, S., Doluschitz, R., Grethe, H., Lippert, Thiele, E., Herausforderungen des globalen Wandels für Agrarentwicklung und Welternährung. Schriftenreihe der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus e.V. Band 48.

„Explaining the Puzzling Persistence of Restrictions on Seasonal Farm Labor in Germany” Hess, S. (lead author), von Cramon-Taubadel, S., Zschache, U., Theuvsen, L., Kleinschmit, D. (2012). European Review of Agricultural Economics. 39 (4): 707-728.

„Choice of market for fresh vegetables by developing-country urban consumers: The case of kale consumers in Nairobi, Kenya” (2012). Okello, J., Lagerkvist, C.-J., Hess, S., Karanja, N., Ngigi, M. European Journal of Development Research. 24 (3): 434–449.

„Provision of Farm Animal Welfare: Integrating Productivity and Non-Use values” Lagerkvist, C. J., Hansson, H., Hess, S., Hoffman, R., (2011). Applied Economic Perspectives and Policy. 33 (4): 484-509.

„A Meta-Analysis of Consumer Willingness to Pay for Farm Animal Welfare.” Lagerkvist, C. J., Hess, S. (2011). European Review of Agricultural Economics 38 (1): 55-78.

„The Economics of Production (Second Edition)”. Hess. S. European Review of Agricultural Economics, 2009 36: 458-46 

„Explaining Path Dependence through Discourse Analysis: The Case of Seasonal Farm Workers in Germany”. Hess, S., Kleinschmit, D., Theuvsen, L., von Cramon-Taubadel, S., U. Zschache, (2009). In: Schreyögg, G., J. Sydow (eds.): The Hidden Dynamics of Path Dependency: Institutions and Organisations. Palgrave Macmillan. ISBN: 978-0-230-22081-2.

„Conceptualizing Path Dependence through Discourse Analysis: The Case of Seasonal Farm Workers in Germany”. Hess, S., Kleinschmit, D., Theuvsen, L., von Cramon-Taubadel, S., Zschache, U. (2009). In: “Risiken in der Agrar- und Ernährungswirtschaft und ihre Bewältigung”. 48. Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus. Münster, 2009.

„Agricultural Trade Policy Modelling: Insights from a Meta-Analysis of Doha Development Agenda Outcomes”: Hess, S., von Cramon-Taubadel, S., (2008). Canadian Agricultural and Trade Policy Network CATPRN Commissioned Paper Publication Series CP 2008-02.

„Doha Round Outcomes: Meta-Analysis of General and Partial Equilibrium Simulations”. Hess, S., von Cramon-Taubadel, S., (2008), The World Economy 31(6): 804-841.

„Betrachtungen zum Saisonarbeitskräfteangebot in der Deutschen Landwirtschaft”. Holst, C., Hess, S. and von Cramon-Taubadel, S., (2008). Berichte über Landwirtschaft. Vol 86(3):1-36.

„Meta-Analysis of General and Partial Equilibrium Simulations of Doha Round Outcomes”. Hess, S. and von Cramon-Taubadel, S., (2007). Agricultural Economics, Vol. 37: 281-286.

„Eine ökonometrische Analyse CGE- basierter Handelssimulationen im Rahmen der Doha- Runde”, Hess, S., (2007). In: Bahrs, E., von Cramon-Taubadel, S., Spiller, A., Theuvsen, L. und Zeller, M.: “Unternehmen im Agrarbereich vor neuen Herausforderungen”. Schriftenreihe der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaues (GeWiSoLa), ISBN: 3784334261.

„The Demand for Seasonal Farm Labor from Central and Eastern European Countries in German Agriculture”. Hess, S., (2006). Agricultural Engineering International. Ausgabe VIII. Mai.

„Die Beschäftigung mittel- und osteuropäischer Saisonarbeitskräfte in der deutschen Landwirtschaft”. Hess, S., (2004), Berichte über Landwirtschaft, Ausgabe. 82(4): 602-627.

Book Review

„The Economics of Production (Second Edition)". Hess, S., (2009). European Review of Agricultural Economics, 36: 458-46

Monograph

„Meta-Analyse angewandter Gleichgewichtsmodelle des internationalen Agrarhandels”. Hess, S., (2008). CeGE Schriftenreihe Nr.15. Verlag Peter Lang, Hamburg. ISBN: 978-3631577189.

Selected Policy Papers and Reports

DLG-Mitteilungen, August 2018, Seite 76 - 79, "Was Mitarbeiter glücklich macht". Inhalt: Wer mit seinen Arbeitsbedingungen zufrieden ist, arbeitet effizienter und wechselt seltener die Stelle. Aber wovon hängt die Zufriedenheit ab? Eine Befragung der Universität Kiel und des Thünen Institutes liefert Antworten.

Agrarmanager, September 2017, Seite 16, „Ein resilienter Betrieb ist anpassungsfähig“, Gespräch mit Dr. Sebastian Hess, Professor am Institut für Agrarökonomie an der Universität Kiel, über die Bedeutung einer resilienten Grundhaltung in der Landwirtschaft
Inhalt: Mit der Resilienz eines Betriebs wird die Fähigkeit beschrieben, nach negativen Ereignissen wieder auf den vorherigen Entwicklungspfad zurückzukehren. Dabei ist vor allem Anpassungsfähigkeit entscheidend, um mit schwankenden Preisen und unsicheren gesellschaftspolitischen Bedingungen umgehen zu können.

DLG-Mitteilungen, April 2017, Seite 84-87
Was die Bauern wirklich wollen, Lieferbeziehungen.
Inhalt: Was Landwirte wirklich wollen und was sie von alternativen Lieferbeziehungen halten wurde in einer Befragung zwischen September 2016 und Januar 2017 ermittelt. Kleine Betriebe bevorzugen genauso wie Betrieb im Süden von Deutschland eher das genossenschaftliche Modell. Die Landwirte in Ostdeutschland sind am ehesten bereit für alternative Liederbeziehungen. Auch Mengenbegrenzungen mit alternativer Vermarktung von Übermengen werden nicht völlig ausgeschlossen und finden den stärksten Anklang bei größeren und größten Betrieben. Insgesamt scheint die Andienungs- und Abnahmepflicht nicht völlig falsch zu sein, aber ein Nebeneinander verschiedener Lieferbeziehungen könnte eine mögliche Weiterentwicklung darstellen.

Agra-Europe, 27. März 2017, Dokumentation S.1-12
Gegenwart und Zukunft der Milch-Lieferbeziehungen aus Sicht Deutscher Landwirte: Ergebnisse einer Befragung. Inhalt: Mit Hilfe von Choice-Experimenten wurden zufällig ausgewählte Milcherzeuger aus verschiedenen deutschen Regionen in Bezug auf ihre Präferenzen bei Milchlieferverträgen befragt. Die Berücksichtigung von verschiedenen Vertragseigenschaften wie Kündigungsfrist, Mengenregelungen, Laufzeit und Preisfindung zeigt unterschiedliche Wünsche bei kleinen/mittleren und großen Betrieben. So wollen die kleinen und mittleren Betriebe eher genossenschaftliche Liefersysteme, wohingegen die größeren Betriebe eher vertragliche Lösungen bevorzugen.

Agra-Europe, 2010, Ausgabe 30, Seite 8-11, Öffentliche Güter in der Gemeinsamen Agrarpolitik und Ländlichen Entwicklung

“Water along the food chain: Turkey- Towards water-smart agrifood policies: the case of red meat processing” Santos, N., Hess, S., Jaghdani, T., 2016. Report to FAO and EBRD, http://www.fao.org/3/a-i5991e.pdf.

„Investing in Premium Poultry Products in Turkey - Consumer Willingness-to-pay and Supply Chain Cost-Benefit Analysis", Lagerkvist, C.-J., Hess, S., Ucak, H., Santos, N., Carita, A., Theodorakis, G., (2016). Report to FAO and EBRD, final Version submitted to FAO, Feb. 2016.

„Agriculture, Agribusiness and Tertiary Agricultural Education in Africa: A systematic review of the literature". Hess, S., Abu Hatab, A., Mira da Silva, L., Boly, H., Glynn, C., Frey, H., (2013). Scientific Report Commissioned by Team Africa under the Prospective Stydy on Tertiary Agricultural Education in Africa, 2013. Auf Anfrage erhältlich

„A preliminary analysis of the impact of a Ukraine-EU free trade agreement on agriculture” von Cramon-Taubadel, S., Hess, S., Brummer, B., (2010). The World Bank Policy Research Working Paper Series  5264.

„EU Meat Market- Real Opportunities for Ukraine?”, Hess, S., Voget, B., Kuznetsova, A., 2009. Policy Paper Institute for Economic Research and Policy Consulting- German-Ukrainian Policy Dialogue in Agriculture.

„EU Dairy Markets- Real Opportunities for Ukraine?”. Ryshkova, M, Hess, S. and Voget, B., 2008. Policy Paper Institute for Economic Research and Policy Consulting-German-Ukrainian Policy Dialogue in Agriculture.

Preisänderungen auf den Welt- Agrarmärkten: Ausgewählte Simulationsergebnisse”. Hess, S., 2007. Arbeits-Übersicht für Referat 615: EU-Haushalt, EU-Agrarfinanzierung, Verwaltungs- und Kontrollsysteme im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, BMELV.

Kurzer Leitfaden zur Interpretation von Simulationsergebnissen angewandter Gleichgewichtsmodelle”, Hess, S., von Cramon-Taubadel, S. und Brümmer, B., 2007: Arbeits-Übersicht für Referat 615: EU-Haushalt, EU-Agrarfinanzierung, Verwaltungs- und Kontrollsysteme im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, BMELV.

Die Förderung alternativer Energien - eine kritische Bestandsaufnahme”, Hess, S., Bergmann, H., Sudmann, L.

Working Papers

The Ability of Organisations to Adopt Foreign Trade Standards. Ehrich, M; Hess, S (2015) Georg-August-University Goettingen, Global Food, Discussion Paper (73).
Link zum Working Paper

The Role of Trade-in-Tasks For the Competitiveness of the European Pig Industry. Hess,S (2014) German Association of Agricultural Economists (GEWISOLA), 54th Annual Conference, Goettingen.
  Link zum Working Paper

Is animal welfare better on small farms? Evidence from veterinary inspections on Swedish farms. Hess, S; Bolos, LA; Hoffmann, R; Surry, Y (2014) International Congress 2014, Ljubljana.
Link zum Working Paper

Farmers’ reactions to the internationalisation of Finnish cooperatives. Ollila, P; Nilsson, J; Hess, S (2014) International Congress 2014, Ljubljana.
Link zum Working Paper

Consumer acceptance of an EU/non-EU label of origin of beef: an analysis of attribute attendance in a discrete choice experiment. Lagerkvist, C J.; Hess, S (2014) International Congress 2014, Ljubljana.
  Link zum Working Paper

Farmland Investment in Africa: What’s the Deal? Di Corato, L; Hess, S (2014) International Congress 2014, Ljubljana.
Link zum Working Pape 

Outsourcing, Regional Trade and Specialization: An Application to the German Pig Sector. Hess, S.

Modeling Regional Agricultural Accounts based on the Constant Differences of Elasticities Profit Function. Hess, S., Surray, Y.

Numbers for Pascal - Author effects in a meta-analysis of trade liberalization simulations. Hess, S., von Cramon-Taubadel, S., Sperlich, S.

Diskussionsbeiträge und nicht-begutachtete Veröffentlichungen

Pressespiegel

Vorträge und Wissenstransfer

„Kündigungsfristen: Hat das Kartellamt recht?". Kieler Milchtage am 05.06.2018

„Ansätze zur Verbesserung der Wertschöpfung". 8. Rinderworkshop Uelzen am 06.03.2018

„Die Zukunft der Milch-Lieferbeziehungen aus Sicht Deutscher Molkereien". Genossenschaftsverband Rendsburg am 09.02.2018

„Was bedeutet Tierwohl für Landwirte?". Stiftung Schleswig-Holsteinische Landschaft am 08.02.2018

„Sind die Milchlieferbeziehungen in Deutschland noch zeitgemäß?". 68. Hochschultagung am 01.02.2018

„Lieferbeziehungen bei der Milchvermarktung: Ergebnisse einer deutschlandweiten Umfrage zu den Milchlieferbeziehungen unter dem besonderen Blickwinkel von Mecklenburg-Vorpommern". Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern am 29.03.2017

„Lehren aus der Milchmarktkrise 2015/16 - Welche Instrumente helfen in volatilen Märkten?". Thüringer Milchtag in Erfurt am 27.02.2017

„Status Quo der Andienungs- und Abnahmeverpflichtung aus Sicht von Landwirten". Vortrags- und Aussprachetage für ehrenamtliche Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder und Beiräte von Meierei-, Molkerei- und Milchliefergenossenschaften in Rendsburg am 23.02.2017

„Milchlieferbeziehungen in Sachsen und Deutschland im Vergleich: Ergebnisse einer Befragung". Vor Verbandsvertretern und Molkereigeschäftsführern durch Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft in Dresden am 20.02.2017

„Wie funktioniert der Weltmarkt?". Kreisbauerntag in Wilster am 16.02.2017

„Milch-Lieferbeziehungen in Deutschland: Ergebnisse einer Befragung". Milchfrühstück des Deutschen Bauernverbandes und Raiffeisenverbandes in Berlin am 15.02.2017

„Die Resilienz landwirtschaftlicher Betriebe in Zeiten volatiler Märkte". Plenarvortrag auf der 67. Hochschultagung in Kiel am 02.02.2017

„Perspektiven der deutschen Milcherzeugung auf globalisierten Märkten". Jahrestagung Deutsches Maiskomitee e.V. in Berlin am 23.11.2016

„Gegenwart und Zukunft von Milchlieferbeziehungen aus Sicht der Landwirtschaft". Genossenschaftstagung in Rendsburg am 10.11.2016

„Milchlieferbeziehungen in Schleswig-Holstein aus Sicht der Landwirtschaft". Gesprächskreis Milch des Schleswig-Holsteinischen Minister für Landwirtschaft am 03.11.2016

„Risikomanagement, Vertragsbeziehungen und Export-Wettbewerbsfähigkeit in der europäischen Milchindustrie". Agrarausschuss des Landtags anlässlich des Besuchs der Fakultät am 21.06.2016

„Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Milchsektors: kurz- und langfristige Möglichkeiten". Deutscher Bauerntag Hannover am 29./30.06.2016

„Medien und Kommunikation in der norddeutschen Milchindustrie: welche Strategien weisen in die Zukunft?". Genossenschaftsverband am 14.06.2016

„Die Exportwettbewerbsfähigkeit der europäischen Milchindustrie". Kieler Milchtage 2016

„Nahrungsmittel auf Weltreise: Mythen und Fakten zu Globalisierung der Welternährung". Kreisbauerntag Stormarn in Bad Oldesloe am 19.02.2016

„Rückblick: Ein Jahr nach der Milchquote - Erste Erfahrungen mit einem liberalisierten Milchmarkt". Hochschultagung der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät am 04.02.2016

„Fortführung der Stiftungsprofessur für Ökonomie der Milch- und Ernährungswirtschaft". Anlässlich der Vortrags- und Aussprachetage für hauptamtliche Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer von Meierei-/Molkerei- und Milchliefergenossenschaften in der Genossenschaftsakademie Rendsburg am 16./17.02.2015

„Nahrungsmittel auf Weltreise: Mythen und Fakten zu Globalisierung der Welternährung". Schleswig-Holsteinische Universitätsgesellschaft in Büdelsdorf am 29.09.2015

„Studien zur Verbraucherakzeptanz von Biotechnologie in Nahrungsmitteln im Lichte einer Meta-Analyse". Tagung des Deutschen Verbandes für Tiernahrung DvT am 30.04.2015

„Strukturwandel in der Milchindustrie". 7. Rinderworkshop in Uelzen am 18.02.2015